Landkreis: 0551 525-9155 Mail an Landkreis ­ Stadt: 0551 400 5000 Mail an Stadt
­ Mo-Do: 9-16 Uhr, Fr: 9-12 Uhr

Viele Menschen sind den vergangenen Monaten aus ihrer Heimat geflohen und nach Deutschland gekommen, um ein Leben in Sicherheit zu finden. Sie stehen vor der Herausforderung, sich ein neues Leben aufzubauen – oftmals ohne Deutschkenntnisse und ohne ein verlässliches soziales Netzwerk. Das Bundesfamilienministerium steht geflüchteten Menschen mit umfassenden Unterstützungs- und Hilfsangeboten zur Seite und unterstützt sie dabei, schnellstmöglich Fuß zu fassen.

Staatssekretär Dr. Ralf Kleindieck wies vor einiger Zeit auf das umfassende Hilfsangebot des Bundesfamilienministeriums für geflüchtete Menschen hin, u.a. mit einem Bestellschein für Materialien in zahlreichen Sprachen. Das Bundesministerium bittet herzlich darum, diese Informationen an weitere Unterstützende in Ämtern, Treffpunkten, Flüchtlingsunterkünften und Beratungsstellen weiterzuleiten. Es ist dem Bundesministerium ein Anliegen, die Unterstützungsangebote möglichst vielen Menschen zugänglich zu machen, die noch nicht lange in Deutschland leben und Hilfe benötigen.

Informationsmaterialien zu den Angeboten des Bundesfamilienministeriums können mit dem angehängten Bestellschein oder online unter http://www.bmfsfj.de/informationen-fluechtlinge bestellt werden.
Ein weiterer Hinweis: Die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung in Kooperation mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat im Rahmen des Bundesprogramms „Willkommen bei Freunden“ eine App zur besseren Koordinierung des ehrenamtlichen Engagements für Flüchtlinge in Deutschland entwickelt hat. Ziel ist es, die Kommunen zu entlasten und das Ehrenamt vor Ort zu stärken. Mit Hilfe der App können Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren möchten, einen schnellen Zugang zu Initiativen finden  und direkt sehen, welche Art der Unterstützung aktuell gebraucht wird. Sollten Sie Lust haben, das Tool auszuprobieren, dann können Sie sich jetzt online unter http://www.willkommen-bei-freunden.de/helfen ein Profil erstellen und Ihren konkreten Unterstützungsbedarf angeben. Ende Juni wird dann die dazugehörige App veröffentlicht und die freiwilligen Helfer können Ihnen schnell und unkompliziert Unterstützung vor Ort anzubieten.
Abschließend soll auf das Wegweiser Telefon des Bundesprogramms „Menschen stärken Menschen“ aufmerksam gemacht werden. Unter der Nummer 0800 200 50 70 können sich Interessierte, die eine Patenschaft mit geflüchteten Menschen eingehen, eine Vormundschaft übernehmen oder Gastfamilie für einen minderjährigen Flüchtling werden möchten, informieren. Hier erfahren sie mehr über die verschiedenen Möglichkeiten des Engagements und finden Unterstützung bei der Suche nach einer passenden Organisation vor Ort, die Engagierte vermittelt.

Finden Sie hier bitte das Anschreiben von Staatssekretär Dr. Ralf Kleindieck sowie das Bestellformular

Anschreiben_des_Staatssekretärs (2) Bestellformular_Info-Material (2)