Landkreis: 0551 525-9155 Mail an Landkreis ­ Stadt: 0551 400 5000 Mail an Stadt
­ Mo-Do: 9-16 Uhr, Fr: 9-12 Uhr

Das Spielobjekt ist Teil des Projektes „Phönix – Bilder für Niedersachsen“, für das das KAZ Projektträger war. Das Objekt wurde gemeinsam mit interessierten Göttinger*innen von dem Künstler Ammar Hatem gestaltet und der Universität zur Verfügung gestellt. Die Spielobjekte, insgesamt gibt es drei in Göttingen, haben schon während ihrer Herstellung Menschen mit und ohne Flucht- oder Migrationsbiographie zusammengebracht und laden jetzt auch auf dem Göttinger Campus zum gemeinsamen Spielen und Wiederentdecken alter Spiele ein.

Bei der Eröffnung werden Herr Prof. Dr. Albert Busch (Studiendekan der Philosophischen Fakultät) und Frau Dr. Jelka Günther (Koordinatorin des CeMig) für die Universität sprechen. Frau Prof. Dr. Annette Zgoll (Seminar für Altorientalistik) wird in die Geschichte des Spiels einführen. Für das KAZ wird Frau Anne Moldenhauer in einem Gespräch mit dem Künstler Ammar Hatem einen Einblick in die künstlerischen und gesellschaftlichen Intentionen des Spielobjektes geben. Im Anschluss gibt es Gelegenheit mit Herrn Hatem ins Gespräch zu kommen und natürlich bei hoffentlich schönem Wetter das Spiel „Ur“ gemeinsam auszuprobieren.

Wann: Montag, 28.10.2019, um 14.30 Uhr

Wo: auf der Freifläche des Kulturwissenschaftlichen Zentrums der Universität Göttingen

Wer: KAZ und CeMig