Landkreis: 0551 525-9155 Mail an Landkreis ­ Stadt: 0551 400 5000 Mail an Stadt
­ Mo-Do: 9-16 Uhr, Fr: 9-12 Uhr

„Make it in Germany“ ist das mehrsprachige Willkommensportal für internationale Fachkräfte. Es wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie umgesetzt. „Make it in Germany“ informiert zuwanderungsinteressierte Fachkräfte über ihre Karrierechancen und zeigt, wie sie erfolgreich ihren Weg nach Deutschland gestalten können und warum es sich lohnt, hier zu leben und zu arbeiten. Das Willkommensportal enthält aktuelle Jobangebote in Engpassberufen und Informationen darüber, in welchen Branchen Fachkräfte gesucht werden. Zudem stellen sich internationale Fachkräfte vor, die bereits hierzulande erfolgreich Karriere machen. Arbeitgeber in Deutschland erhalten Tipps bei der Rekrutierung internationaler Fachkräfte.

„Make it in Germany“ ist allerdings mehr als ein Informationsportal – es ist ein Ausdruck von Willkommenskultur. Es zeigt ein modernes und vielfältiges Bild von Deutschland und trägt dazu bei, die Bundesrepublik als sympathisches und weltoffenes Land zu präsentieren.

Die Fachkräfte-Offensive

 

Der Trend auf dem deutschen Arbeitsmarkt ist positiv. Die Zahl der Erwerbstätigen ist mit über 41 Millionen so hoch wie nie. Gleichzeitig fehlen in einigen Branchen und Regionen bereits jetzt qualifizierte Fachkräfte. Bis 2025 werden aufgrund des demografischen Wandels mehrere Millionen Arbeitskräfte weniger zur Verfügung stehen, wenn keine Gegenmaßnahmen ergriffen werden.

Politik, Sozialpartner und Unternehmen sind sich einig: Die Sicherung des Fachkräftebedarfs ist die entscheidende Herausforderung in den kommenden Jahrzehnten. Deshalb hat die Bundesregierung die Fachkräftesicherung zu einem wesentlichen Ziel ihrer Politik gemacht und hierzu im Juni 2011 ein Konzept vorgelegt.

Um weltweit Fachkräfte für eine Karriere in Deutschland zu begeistern, benötigt Deutschland in Politik, Gesellschaft, Verwaltung und in Unternehmen eine Willkommenskultur, die zum Bleiben einlädt. Hierzu hat die Bundesregierung die Zuwanderung erleichtert:

  • Die Möglichkeiten zur Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen wurden verbessert.
  • Mit der im August 2012 eingeführten „Blaue Karte EU” erhalten Akademikerinnen und Akademiker, die nicht aus der EU stammen, die Möglichkeit in Deutschland zu arbeiten und mit ihren Familien zu leben.
  • Mit der neuen Beschäftigungsverordnung wurde zum 1. Juli 2013 der Arbeitsmarkt auch für Fachkräfte mit Berufsausbildung aus Nicht-EU-Ländern geöffnet.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und die Bundesagentur für Arbeit unterstützen das Konzept der Bundesregierung mit einer Fachkräfte-Offensive. Diese Offensive informiert und sensibilisiert die Öffentlichkeit, Unternehmen und Fachkräfte über die Fachkräftebedarfe und bündelt Informations- und Unterstützungsangebote. Sie zeigt, wie die Fachkräftesicherung durch das Zusammenwirken aller inländischen und ausländischen Potenziale gelingen kann. Begleitet wird die Fachkräfte-Offensive durch den Aufbau von Netzwerken, Kooperationen und Projekten.

Das Willkommensportal „Make it in Germany“ ist Teil der Fachkräfte-Offensive. Es flankiert die Maßnahmen der Bundesregierung, die eine offene Willkommenskultur und gezielte Zuwanderung von Fachkräften fördern.

Wir laden Sie herzlich ein, Ihre Zukunft in Deutschland im Herzen Europas zu gestalten. Werden Sie Teil der Geschichte „Make it in Germany“ – Wir freuen uns auf Sie!

Mehr Informationen erhalten Sie auf der Website www.make-it-in-germany.com