Landkreis: 0551 525-9155 Mail an Landkreis ­ Stadt: 0551 400 5000 Mail an Stadt
­ Mo-Do: 9-16 Uhr, Fr: 9-12 Uhr

Viele der Menschen, die vor Krieg und Terror geflohen sind, bringen gute Qualifikationen mit nach Niedersachsen. Das Ministerium für Wissenschaft und Kultur fördert Geflüchtete mit dem Programm „Intensivsprachkurse für höherqualifizierte Flüchtlinge“ aktiv bei der Aufnahme eines Hochschulstudiums. Der Kurs der VHS Göttingen Osterode gGmbH findet in Kooperation mit der HAWK Hochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen statt.

Wo? Räume der VHS Göttingen Osterode gGmbH in Göttingen
Wann? 30.11.2016 bis September 2017
Inhalt: Deutschkurs Niveau A2 bis C1, Orientierung im deutschen Hochschulsystem, Hilfe bei der Anerkennung der Zeugnisse und bei der Bewerbung um einen Studienplatz, bei Bedarf Unterstützung bei der Suche nach einem Praktikumsplatz
Ziel: Aufnahme eines Studiums an einer Hochschule
Zielgruppe: Geflüchtete ab dem 18. Lebensjahr, die die Aufnahme eines Hochschulstudiums in Deutschland anstreben und die formalen Voraussetzungen erfüllen.
Gebühr: gebührenfrei. Kursnr: 16H71800

Insgesamt stehen rund 4,72 Mio Euro für 67 Maßnahmen in Niedersachsen bereit.
In fünf Pilotprojekten im Jahr 2015/2016 in den Regionen Hannover, Osnabrück, Oldenburg, Lüneburg und Göttingen wurden bereits positive Erfahrungen mit diesem Kursangebot gemacht. Das Pilotprojekt in Göttingen wurde in Kooperation von der Bildungsgenossenschaft Südniedersachsen eG und der VHS Göttingen Osterode gGmbH durchgeführt. Die ersten Kursabsolventen haben ihr Studium bereits an unterschiedlichen Hochschulen gestartet.

Information und Anmeldung:
Deutsch-Beratung, Sonja Lehmann,
VHS Göttingen Osterode gGmbH, Bahnhofsallee 7, 37081 Göttingen:
Mo, Die 10-13 Uhr und Do 15-17 Uhr
Tel: 0551 4952-37
daf@vhs-goettingen.de

vhs_intensivsprachkurse-fuer-hoeherqualifizierte-fluechtlinge_ig