Landkreis: 0551 525-9155 Mail an Landkreis ­ Stadt: 0551 400 5000 Mail an Stadt
­ Mo-Do: 9-16 Uhr, Fr: 9-12 Uhr

Die Kinder, die im Kinderhaus der Inneren Mission im Grenzdurchgangslager Friedland betreut werden, haben ein neues Spielgerät erhalten. Auf dem Außengelände steht jetzt ein großes Holzboot. Finanziert wurde es aus Stiftungsmitteln der Evangelischen Bank.

Lagerpastor und Geschäftsführer der Inneren Mission Thomas Harms nahm einen Spendenscheck in Höhe von 6000 Euro entgegen nehmen. Das Boot soll für die Kinder ein „Boot der Hoffnung“ sein, denn bislang würden sie Boote mit ihrer Flucht in Verbindung bringen. Mit dem Holzboot sollen sie jetzt spielen und positive Erfahrungen sammeln. Angefertigt wurde es von der Firma Almhütte Naturholz-Manufaktur. „Beim Aufstellen des Bootes haben uns Flüchtlinge geholfen“, berichtet Pastor Harms. Ab Herbst seien weitere Arbeiten am Außengelände geplant.

Von Vera Wölk (GT)

Quelle: Artikel im Göttinger Tageblatt vom 29.05.2017 ( Link zum Original-Artikel im GT )