Landkreis: 0551 525-9155 Mail an Landkreis ­ Stadt: 0551 400 5000 Mail an Stadt
­ Mo-Do: 9-16 Uhr, Fr: 9-12 Uhr

In diesem Seminar liegt der Focus auf dem kreativen Umgang mit schwierigen Beratungssituationen. Was sind „schwierige“ Beratungssituationen, was macht diese Situationen schwierig?

Mitarbeitende in sozialen Berufen sind immer wieder Beleidigungen, Drohungen, unfreundlicher, unpünktlicher oder aggressiver Kundschaft ausgesetzt. Wie gehen Sie konstruktiv mit solchen „schwierigen“ Menschen und Situationen um? Das Kennenlernen und Ausprobieren von konkreten Verhaltensmöglichkeiten und Gesprächsstrategien erlauben eine bessere Selbstfürsorge und Sie werden damit Ihr Gegenüber authentischer und glaubwürdiger beraten können.

Gerade in schwierigen Beratungssituationen wird es immer notwendiger, nützliche Strategien und professionelles Know-how im Umgang mit seelischen Belastungen zu entwickeln. „Resilienz“ ist eine geheimnisvolle psychische Widerstandskraft. Die Stärkung Ihrer Resilienz und der Ihrer Kundinnen bedeutet vor allem, diese Kraft im Umgang mit Stress, hohen Ansprüchen, Erwartungen und emotionalen Belastungen zu verbessern. Wir werden die Notwendigkeit der Psychohygiene als Burn-out-Prophylaxe beleuchten sowie die Kunst, Belastungen gesund zu verarbeiten. Zur Psychohygiene gehört auch, das Kreative in sich zu entdecken und zu fördern.

Methoden: Theorie-Input, Einzelarbeit, Gruppenübungen, Präsentation, Erfahrungsaustausch und Diskussionen

Referentin: Tarla B. Naffin, Bereichsleitung Integration, AJO e.V., Aalen

Flyer und Anmeldung finden Sie hier:

2016-11-02-Frauen-II-Fax

2016-11-02-Frauen-II-Flyer

Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis zum 09. September 2016 verbindlich mit dem beiliegenden Rückfax oder per E-Mail bei uns an. Sie erhalten nach Anmeldeschluss eine Bestätigung und die Rechnung.

Stornierung

Bis zum 09. September 2016 besteht die Möglichkeit, eine Anmeldung zu stornieren. Bei späteren Stornierungen bzw. Nichtteilnahme wird der volle Teilnahmebeitrag in Rechnung gestellt. Angemeldete Personen können jedoch eine/n Ersatzteilnehmer/in benennen.

Für Rückfragen

bag arbeit e.V. | Brunnenstraße 181 | 10119 Berlin | Dr. Judith Aust | Tel.: (030) 28 30 58-13 | E-Mail: aust@bagarbeit.de

Peggy Gruber | Tel.: (030) 28 30 58-25 | E-Mail: gruber@bagarbeit.de | Fax: (030) 28 30 58-20

Internet: www.bagarbeit.de