Landkreis: 0551 525-9155 Mail an Landkreis ­ Stadt: 0551 400 5000 Mail an Stadt
­ Mo-Do: 9-16 Uhr, Fr: 9-12 Uhr

Für ehrenamtliche oder hauptberufliche Flüchtlingsbegleiter bietet die Beschäftigungsförderung Göttingen (kAöR) in Kooperation mit dem Büro für Integration der Stadt Göttingen jetzt eine Weiterbildungsreihe an. Unterschiedliche Veranstaltungsformate sollen praktisches Wissen vermitteln, das die Arbeit mit Geflüchteten erleichtern soll. Die Auftaktveranstaltung „Rundfunkbeitrag und Co. – Verbraucherschutz für Flüchtlinge“ findet am 23. Februar im Bildungszentrum für Flüchtlinge der Stadt Göttingen (BiF) statt.

Mit Schulungen, Vorträgen und Workshops wollen die Beschäftigungsförderung Göttingen (kAöR) und das Büro für Integration der Stadt Göttingen umfassende Informationen für die Arbeit mit Geflüchteten anbieten. „Mit diesem Service unterstützen wir diejenigen, die in der Flüchtlingsarbeit tätig sind und gemeinsam mit Geflüchteten daran arbeiten, ihre soziale und berufliche Integration zu erreichen“, erklärt Bildungskoordinatorin Sandra Wenzel die Intention.
Die Veranstaltungen richten sich je nach Schwerpunkt an ehren- oder hauptamtliche Flüchtlingsbegleiter/innen und sind teilweise kostenfrei. Die Reihe startet am 23. Februar mit dem Vortrag der Verbraucherzentrale Niedersachsen e.V. „Rundfunkbeitrag und Co. – Verbraucherschutz für Flüchtlinge“ und zeigt Probleme und Fallen des deutschen Verbraucheralltags auf. Interessierte können sich online unter http://www.bfgoe.de/angebote/fluechtlingsarbeit-im-bif/  informieren und für den Vortrag anmelden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.