Landkreis: 0551 525-9155 Mail an Landkreis ­ Stadt: 0551 400 5000 Mail an Stadt
­ Mo-Do: 9-16 Uhr, Fr: 9-12 Uhr

Welche Flüchtlinge leben im Landkreis Göttingen?

in Allgemeines
Im Landkreis Göttingen gibt es zwei unterschiedliche Personengruppen von Flüchtlingen:

In Grenzdurchgangslager Friedland (und auch in den Außenstellen Rosdorf und Adelebsen) befinden sich gerade angekommen Flüchtlinge, die dort registriert und ärztlich versorgt werden. Diese Flüchtlinge werden aus den Notunterkünften auf die Kommunen verteilt.

Bis zur Verteilung auf die Kommunen befinden sie sich in der Obhut der Landesaufnahmebehörde und sind keine Flüchtlinge des Landkreises Göttingen.

Wenn Flüchtlinge auf die Kommunen verteilt werden, werden einige von Ihnen auch in den Landkreis Göttingen verteilt, wo sie in eigenen Wohnraum untergebracht werden, ihren Asylantrag stellen werden und zur Integration an Deutschkursen teilnehmen können. Diese Flüchtlinge befinden sich in der Obhut des Landkreises Göttingen.