Landkreis: 0551 525-9155 Mail an Landkreis ­ Stadt: 0551 400 5000 Mail an Stadt
­ Mo-Do: 9-16 Uhr, Fr: 9-12 Uhr

Sachspende

In insgesamt drei Zentrallagern sammeln die Stadt und der Landkreis Göttingen Spenden von Bürgerinnen und Bürgern. Bitte vermeiden Sie es, Sachspenden ohne Beachtung der aktuellen Bedarfslisten bei Organisationen abzugeben, denn leider sind die Lagerkapazitäten begrenzt. Sie können sich hier einen Überblick über die Bedarfe verschaffen oder Ihr Angebot über das weiter unten stehende Formular näher beschreiben.

Spendenbedarf

Sie möchten gezielt spenden? Kein Problem! Wir haben für Sie eine Bedarfsliste darüber, welche Spenden von den Hilfsorganisationen derzeit am dringendsten benötigt werden.

Zum Spendenbedarf

Anstehende Veranstaltungen

Mi 16

Cafe´ International

16. August, 17:00 - 19:00
Göttingen
Mi 16

Hand in Hand Made

16. August, 17:00 - 19:00
Göttingen
Mi 16
Mi 16

Offenes Treffen – Refugee Network Göttingen

16. August, 18:00 - 20:00
Göttingen
So 20

Runder Tisch der Abraham-Religionen in Göttingen

20. August, 15:00 - 18:00
Göttingen

Infotelefon Landkreis

+49 551 525 9155

Mo - Do

9 - 16 Uhr

Fr

9 - 12 Uhr

Mail an Landkreis

Infotelefon Stadt

+49 551 400 5000

Mo - Do

9 - 16 Uhr

Fr

9 - 12 Uhr

Mail an die Stadt

Infos & Fakten

Häufige Fragen & Antworten haben wir Ihnen in diesem Dossier zusammengestellt.

Zum Infobereich

Zeitspende

Sie möchten Flüchtlingen regelmäßig Ihre Zeit schenken? Hier finden Sie alle Angebote, wo Ihr freiwilliges Engagement in Göttingen gefragt ist.

Zur Zeitspende

Sachspende

Viele Organisationen in Göttingen nehmen Spenden für Flüchtlinge entgegen. Wenn Sie eine Sachspende leisten wollen, dann nutzen Sie unser Formular, damit wir die Spende schnell zustellen können.

Zur Sachspende

Geldspende

Sie möchten Geld spenden, damit die Flüchtlingshilfe es gezielt dort einsetzen kann, wo es am dringendsten benötigt wird? Hier finden Sie alle Informationen zum Thema Geldspende.

Zur Geldspende

Abbau der anhängigen Verfahren und Verfahrensdauern

Datum 12.08.2017 Bei dem in der aktuellen Berichterstattung vom 11. und 12.08.2017 als „Zielvereinbarung“ bezeichneten Dokument vom 23.01.2017 handelt es sich um ein internes Arbeitspapier. Es entspricht nicht dem Inhalt der tatsächlich getroffenen Vereinbarungen...

Ausweitung der Unterstützung für Rückkehrer

Ausweitung der Unterstützung für Rückkehrer Das ERIN-Programm hat weitere Partner in Herkunftsstaaten hinzugenommen. Aktuell beteiligen sich 16 Drittländer, darunter nun auch Bangladesch, Sudan und Senegal sowie lokale Nicht-Regierungs-Organisationen an dem...